Beschränkter Zugang zum Fachschaftsraum

Aufgrund der geltenden Corona.Bestimmungen, darf der Fachschaftsraum weiterhin nur einzeln betreten werden. Um den normalen Betrieb und grade insbesondere die Altklausuren Ausleihe wieder zu ermöglichen, haben wir ein Doodle mit den für uns möglichen Zeitslots aufgesetzt.

Bitte wähle daraus einen freien Zeitslot aus und erscheine pünktlich, damit Kontakt zu vorherigen und nachfolgenden Studis vermieden werden kann. Denk auch an eine Mund-Nasen-Bedeckung, um das Risiko für uns und dich selbst möglichst gering zu halten. Sollte kein Slot mehr frei sein, sind alle bisher angebotenen Termine belegt – wir fügen aber regelmäßig neue Termine hinzu.

Falls du auch etwas Zeit für andere Studis hast, kannst du dich gerne bei der Fachschaft melden und freiwillig bei der Ausleihe mithelfen.

Nachklausur

Altklausuren für Nachklausuren

Wir haben für euch einen Plan mit dem Dekanat ausgearbeitet, wie ihr mit #socialdistancing in dringenden Fällen an Altklausuren kommt.

Heute und morgen hat der Fachschaftsraum im Mathematikon für alle geöffnet, die nächste Woche Nachklausuren schreiben. In diesem Doodle könnt ihr euch mit Vornamen für einen Slot eintragen, um vorgedruckte Altklausuren abzuholen. Damit das Ganze nicht im Chaos endet, seid pünktlich, sprecht euch möglichst mit Lerngruppen ab und holt mehrere Exemplare ab.

Bei Fragen könnt ihr euch gerne direkt telefonisch im Fachschaftsraum melden unter 06221/5414999.

Beachtet dabei bitte die geltenden Hygienemaßnahmen (Sicherheitsabstand: 1,5m und Mund-Nasen-Schutz), sowie die Einbahnstraßenregelung. Das Mathematikon soll durch den Haupteingang betreten und durch das Treppenhaus in der Nordostecke wieder verlassen werden. Außer der eingeschränkten Nutzung der Bibliothek hat das Mathematikon für Studenten nicht geöffnet!

Viel Erfolg wünschen wir euch auf jeden Fall bei den anstehenden Nachklausuren!

Mails unserer Fakultäten an die Studierenden

Liebe Kommiliton*innen,

in letzter Zeit haben sich unsere Dekane und Studiendekane per Mail mit Informationen bezüglich der aktuellen Lage an die Studierenden gewandt.

Die Fakultät für Mathematik und Informatik hat den Inhalt der Mails über die Startseite der Fakultätshomepage veröffentlicht.

Die Mails des Physik-Studiendekans finden sich leider nicht auf der Physik-Fakultätshomepage. Da nicht alle Studierenden diese erhalten haben findet ihr den Inhalt der Mails in den folgenden Dokumenten:

03.05.20: studiendekan_mail3 (pdf)
15.04.20:  studiendekan_mail2 (pdf)
03.04.20: studiendekan_mail1 (pdf)

Photo of students by javier trueba on Unsplash

Neu an der Uni Heidelberg?

Für Studierende der Masterstudiengänge bietet die Fachschaft MathPhysInfo am Donnerstag den 16. April 2020 ab 14 Uhr eine Informationsveranstaltung an. Diese richtet sich vor allem an Studierende, die zum Master an die Universität Heidelberg wechseln und ergänzt die Begrüßungsveranstaltungen der einzelnen Fächer. In der Veranstaltung wird ein Einblick in die praktische Studienorganisation und diverse Serviceangebote für das Studierendenleben in Heidelberg gegeben. Nach einer einführenden Präsentation wird es die Möglichkeit geben, ausgiebig individuelle Fragen zu stellen, damit alles vor dem Studieneinstig zum Sommersemester geklärt ist.

Die Masterinformationsveranstaltung richtet sich an alle Masterstudierende der Studiengänge Mathematik, Angewandte Informatik, Technische Informatik, Physik und Scientific Computing.

Aufgrund der aktuellen Situation wird die Veranstaltung online stattfinden. Um über die browserbasierte Videokonferenzplattform heiCONF teilzunehmen, muss man lediglich auf folgende Seite gehen: https://heiconf.uni-heidelberg.de/mif-7h3-gyt

Fragen können natürlich gerne auch schon im Vorfeld an fachschaft@mathphys.stura.uni-heidelberg.de gestellt werden.

Update 17. April: Für all diejenigen, die nicht live bei der Veranstaltung anwesend sein konnten, wurde folgende Aufzeichnung erstellt. Die Folien der Präsentation sind unter online zu finden ebenso wie die Fragen und Antworten des Chats.

Aktuelle Informationen des Physik-Prüfungsausschuss

Der Vorsitzende es Physik-Prüfungsausschusses Herr Dullemond geht auf seiner FAQ-Seite auf neue Regelungen ein, die im Zuge der temporären Unischließung vom Prüfungsausschuss eingeführt worden sind.

Dort geht er unter anderem auf das Verfahren zur elektronischen Einreichung von Abschlussarbeiten, Richtlinien für mündliche Prüfungen und die Verängerung von Abgabefristen ein.

Das FAQ findet ihr hier:

http://www.ita.uni-heidelberg.de/%7Edullemond/infopa/faq.html#covid19

Notlagenstipendium

Die Corona-Pandemie bedeutet eine große Umstellung für uns alle. Bei vielen von euch steht wohlmöglich der Nebenjob auf der Kippe oder können von ihren Eltern nicht mehr unterstützt werden, weil diese Einkommenseinbußen erfahren haben. Wir wollen verhindern, dass jemand wegen einer angespannten finanziellen Lage in Rechnungen ertrinkt oder sogar sein Studium abbrechen muss. Deswegen möchten wir nochmal nachdrücklich auf die Möglichkeit hinweisen, ein Härtefallstipendium zu beantragen! Es handelt sich dabei nicht, um ein Leistungsstipendium, sondern um eines, mit dem Studierenden, die ihren Lebensunterhalt nicht mehr bestreiten können vor einem Studienabbruch bewahrt werden sollen. Anträge werden bitte per E-Mail an haertefallkommission@stura.uni-heidelberg.de gesendet. Anträge per Post sind momentan nicht möglich. Weitere Infos zu einem vollständigen Antrag hat der StudierendenRat für euch zusammengetragen.

Kommt gut durch die schwierige Zeit und bleibt weiterhin gesund!

Haushalt 2019

Damit die Fachschaft ihren Aufgaben nachkommen kann, sind verschiedene Ausgaben nötig. Ein transparenter Umgang mit unserem Haushalt ist uns dabei sehr wichtig. Deshalb haben wir diesen visuell aufbereitet. Im sogenannten Finance-Visualizer[1] werden alle Einnahmen und Ausgaben der Fachschaft in Diagrammen dargestellt. Durch Klicken auf die einzelnen Posten können Erklärungen angezeigt werden.

[1] https://mathphys.info/finanzen/2019

Gemeinsam Notizen erstellen

Die Fachschaft betreibt schon seit längerer Zeit intern ein sog. CodiMD, ein Dienst mit dem man gemeinsam in Echtzeit Notizen, Präsentationen und viele mehr erstellen kann. Das Tool unterstützt sehr viele Features und ist trotzdem eigentlich sehr leicht zu bedienen.

Bei Fragen wendet euch gerne an root@mathphys.stura.uni-heidelberg.de!

Ihr findet das Tool unter der Adresse https://codimd.mathphys.stura.uni-heidelberg.de.
Happy Hacking,
Eure Fachschaft MathPhysInfo

Lehre im Sommersemester 2020: Mitteilung des Dekans

Nachricht des Dekans an alle Studierende der Mathematik und Informatik.

Liebe Kommilitoninnen und Kommilitonen,
ich hoffe, Sie lesen diese Nachricht bei guter Gesundheit und in zuversichtlicher Grundstimmung. Während Sie sicher die offiziellen Mitteilungen der Universität wie auch die behördlichen Anweisungen eng verfolgen (und befolgen!), möchte ich Sie hier zusätzlich über die aktuellen Anstrengungen der Fakultät informieren, den Studienbetrieb im anstehenden Sommersemester sicherzustellen.
Unsere oberste Priorität ist es, die Nachteile, die sich aus den Corona-Eindämmungsmassnahmen für Sie, die Studierenden, ergeben, zu minimieren. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, (zum Teil bereits bestehende) E-Learning Konzepte (weiter) zu entwickeln und zu erproben.

Hierbei setzen wir stark auf die neuen Tools, die das Rechenzentrum in den letzten Tagen und Wochen zur Verfügung gestellt hat, zum Teil auch für Studierende. Ausserdem suchen wir nach Lösungen für alle Fragen rund um Prüfungen, Fristen und Abschlüsse. Diese Fragen können wir zwar nicht im Alleingang beantworten, und vermutlich auch erst, wenn sich die allgemeine Lage etwas stabilisiert hat. Wir stehen aber in engem Kontakt mit den zuständigen Gremien, der Verwaltung sowie anderen Fakultäten.

Hier sind einige erste Anhaltspunkte:

  • Bei Wiederaufnahme des Prüfungsbetriebs müssen zunächst die ausgefallenen Prüfungen des Wintersemesters nachgeholt oder anderweitig ausgeglichen werden.
  • Abschlussarbeiten laufen im Wesentlichen weiter. Die Abgabe erfolgt zum vorgesehenen Datum elektronisch, gedruckte Versionen sollen nachgereicht werden. Abschlusspräsentationen werden per Video-Konferenz durchgeführt, die technischen Details vorher mit dem jeweiligen Dozenten abgesprochen.
  • Im Vergleich etwa zu den Nachbarfakultäten im Neuenheimer Feld sind wir in der Mathematik und Informatik in der glücklichen Lage, dass die allermeisten unserer Lehrveranstaltungen sich sehr gut für Online-Formate eignen. Wir erproben synchrone und asynchrone Ansätze und deren Zusammenspiel. Grosse Vorlesungen werden vermutlich über Plattformen wie Moodle oder MaMpf laufen, Seminare und Tutorien per Video Konferenz. Expertise und technische Ausstattung sind an der Fakultät vorhanden oder werden nachbeschafft.
  • Die E-Learning Beauftragten der Fakultät (Mathematik: Dr. Denis Vogel; Informatik: apl. Prof. Dr. Ullrich Köthe) organisieren zusammen mit der Fachschaft einen Hackathon „eLearningChallenge“, der vom 30.3. bis 2.4. stattfinden wird. Es sollen dabei verschiedenen e-Learning-Optionen getestet und verglichen werden. Wunschergebnis sind einige didaktisch und technisch optimierte E-Learning-Konzepte, die die Dozenten nur noch mit Inhalten füllen müssen. Wir setzen daher hier ganz besonders auf Ihren Input und freuen uns über eine rege Teilnahme.
  • Vermutlich ganz andere, und für manche ungewohnte, Rollen bekommen werden klassische Lernmethoden wie das Lesen von Büchern oder moderne Kommunikations- und Kollaborationsplattformen.
  • Auch wenn wie oben bemerkt die rechtliche Situation nicht restlos geklärt ist, gehen wir davon aus, dass Ein- und Umschreibefristen nachträglich verlängert werden, so dass Ihnen aus diesen Gründe keine Nachteile entstehen.

Mir ist klar, dass ich durch diese paar Zeilen nur einen sehr kleinen Teil Ihrer Fragen, wenn überhaupt, zufriedenstellend beantwortet habe. Ich darf Ihnen aber versichern, dass wir unsere ganze Kraft daran setzen, dass Sie das Studium der Mathematik und/oder Informatik in Heidelberg fortsetzen und erfolgreich abschliessen können.
Ich wünsche uns allen für die kommende Zeit vor allem Gesundheit und guten Mut!

Johannes Walcher
Der Dekan