Sitzungen

Während der Vorlesungszeit tagt die Fachschaftssitzung immer mittwochs um 18 Uhr c.t. Außerhalb der Vorlesungszeit treffen wir uns in der Regel alle zwei Wochen zur selben Zeit. Die genauen Termine findest du im Kalender, die Tagesordnungspunkte werden in offiziellen Einladungen angekündigt und sind in den Protokollen nachzulesen.

Sitzungen jetzt digital

Um dem #socialdistancing angemessen Rechnung zu tragen, finden die Sitzungen momentan digital zur gleichen Zeit statt. Beachte dazu unsere wöchentliche Einladung

Wann treffen wir uns?

Wir, also alle Studis der Mathe, Physik und Info, treffen uns um 18 Uhr zur gemeinsamen Sitzung der Studienfachschaften Mathematik, Physik, Informatik. Das ergibt Sinn, weil die drei Studienfachschaften gemeinsam haushalten und viele Projekte gemeinsam durchführen; mit gemeinsamem Budgetplan, Finanzbeschlüssen und allem, was dazugehört. Ab ca. 19 Uhr treffen sich im Anschluss die Physikstudis einerseits sowie die Mathe- und Infostudis andererseits, um studienfachspezifische Angelegenheiten zu besprechen, die für die jeweils andere Gruppe vielleicht weniger interessant sind. Hierbei geht es häufig um aktuelle Themen aus dem Bereich Studium und Lehre.

Was hast du da zu melden?

Genauso viel wie alle anderen Anwesenden. Alle Studis der Fächer Mathe, Physik und Info an der Uni Heidelberg haben per Anwesenheit Stimmrecht. Wir verwenden in der Sitzung ein Konsenssystem per Fingerzeig für Abstimmungen, das wie folgt funktioniert:

  • Daumen hoch: vorbehaltlose Zustimmung
  • 2 Finger: Zustimmung mit leichten Bedenken
  • 3 Finger: Enthaltung – Die Entscheidung wird den anderen überlassen, bei der Umsetzung ist man aber dabei
  • 4 Finger: Beiseitestehen – Der Beschluss wird geschehen gelassen, jedoch wird man ihn persönlich nicht vertreten und sich an entsprechenden Aktionen nicht beteiligen
  • 5 Finger: schwere Bedenken gegen diesen Beschluss – kein Konsens
  • Faust: Veto – kein Konsens, Spaltung: sollte der Beschluss dennoch von einzelnen Leuten umgesetzt werden, wird man dagegen arbeiten

Ausschlaggebend ist dabei die höchste gezeigte Zahl (auch wenn nur eine Person diese zeigt).

Werden schwere Bedenken oder Veto angezeigt, erläutern diejenigen Personen ihre Position. Auf dieser Basis muss über den Beschluss weiter verhandelt werden bzw. ein anderer Beschluss gefasst werden. Alle, die nicht Daumen hoch zeigen, haben Gelegenheit, ihre Bedenken oder Vorbehalte zu äußern. Diese fließen in die Beschlussfassung bzw. die Umsetzung des Beschlusses ein.

Wer entscheidet wirklich?

Du! D.h. die Anwesenden in der gemeinsamen Sitzung um 18 Uhr. Alle Studis haben in ihrer Fachschaft Stimmrecht. Du musst dafür in kein Amt gewählt sein. Formal führen zwar die gewählten Fachschaftsräte die Beschlüsse aus, allerdings haben sich die Fachschaftsräte an die Entscheidungen der Fachschaftssitzung zu halten, sofern es keine formalen oder rechtlichen Bedenken gibt. Sollte dies einmal der Fall sein, so bringen die Fachschaftsräte den angepassten Beschluss erneut in der Sitzung zur Abstimmung oder sorgen schon während der Fachschaftssitzung dafür, dass die Beschlüsse den formalen Vorgaben entsprechend formuliert sind. Prinzipiell tagen die gemeinsame Sitzung der Fachschaften und die Sitzungen der drei Fachschaftsräte alle zur gleichen Zeit im gleichen Raum, sofern alle beschlussfähig sind.

Hintergründe, formelle Bezeichnungen und alte Geschichten…

Dadurch möchten wir unserem Anspruch gelebter Basisdemokratie näher kommen. Ihr könnt also, ohne euch extra wählen lassen zu müssen, jederzeit auf Fachschaftsebene mitarbeiten und mitentscheiden.

Die gemeinsame Sitzung heißt laut Organisationssatzung der VS eigentlich „Fachschaftsvollversammlung“. Um Verwechslungen vorzubeugen, bezeichnen wir die gemeinsame Sitzung aber als „Fachschaftssitzung“. Die getrennten Sitzungen der Studienfachschaften Physik bzw. der Fachschaften Mathe und Info bezeichnen wir einfach als (informelle) „Einzelsitzungen“.

Um den Ablauf der Fachschaftssitzungen zu regeln haben diese sich Geschäftsordnungen gegeben.