Evaluation

Stand August 2019 (Links mĂŒssen nach Umzug der Website neu gesetzt werden)

Die Fachschaft fĂŒhrt in Zusammenarbeit mit den Studienkommissionen Physik und Technische Informatik und dem heiQUALITY-BĂŒro jedes Semester die Evaluation der Lehrveranstaltungen durch.

Datum der Evaluationswoche

Die Evaluation im Wintersemester 2019/2020 findet in der Woche vom tba statt.

Evaluierte Veranstaltungen

Werden in folgendem Dokument festgehalten: tba

Vorlauf zur Evaluation

  1. Die Organisatoren der Evaluation machen zu Beginn des Semesters einen Vorschlag fĂŒr den Zeitpunkt der Evaluation und fĂŒr die zu evaluierenden Veranstaltungen.
  2. Die Studienkommission beschließt dies/nimmt es zur Kenntnis.
  3. 1-2 Wochen vor der Evaluation bekommen die Dozierenden eine Erinnerungsmail, dort stehen auch genauer Zeitpunkt der Evaluation und die Anzahl Bögen die gedruckt wird.

Ablauf der Evaluation

  • Vorlesungen: Evaluator*innen der Fachschaft teilen die Bögen am angekĂŒndigten Termin in den Vorlesungen aus und sammeln sie wieder ein
  • Seminare: Die Dozierenden haben die Bögen im Vorfeld zugeschickt

    Abgabebox fĂŒr Evaluationsbögen der Seminare und Praktika

    bekommen (inklusive Infoblatt) und teilen die Bögen in der Veranstaltung aus. Jemand von den Studierenden sammelt die Bögen wieder ein und bringt sie zur Evaluationsabgabebox im AnfÀngerpraktikum, AssistentInnen-Raum 00.211 im INF 226. Bögen die per Hauspost an uns geschickt werden bitte an die Adresse der Fachschaft im Mathematikon.

  • Praktika: Falls Praktika evaluiert werden, werden die Bögen wĂ€hrend eines Praktikumstags an die Studierenden ausgeteilt. Die Studierenden bringen den ausgefĂŒllten Bogen eigenstĂ€ndig zur Abgabebox.

Auswertung der Evaluationsergebnisse

  1. Die Bögen werden im Laufe der Evaluationswoche eingescannt. Die Freitextfeldkommentare werden am darauffolgenden Wochenende von der Fachschaft abgetippt.
  2. Die Kommentare werden gesichtet und ĂŒbersichtlich angeordnet.
  3. Die PDFs werden generiert und in der Übungsgruppenverwaltung hochgeladen.
  4. Die Dozierenden und Tutor*innen bekommen eine E-Mail, in welcher sie auf die VerfĂŒgbarkeit ihrer Ergebnisse unter folgendem Link aufmerksam gemacht werden: Evaluationsergebnisse

Weitere Verarbeitung und Veröffentlichung der Ergebnisse

  1. Der Studiendekan und der QualitĂ€tsmanagmentbeauftragte der FakultĂ€t bekommen den Gesamtbericht zur VerfĂŒgung gestellt, welchen sie daraufhin in den Sitzungsunterlagen den Studienkommissionsmitgliedern zur VerfĂŒgung stellen. Die Studienkommission diskutiert ĂŒber die Ergebnisse und eventuell nötige Maßnahmen zur Sicherung der QualitĂ€t der Lehre, außerdem vergibt sie regelmĂ€ĂŸig den Lehrpreis.
  2. Das heiQUALITY-BĂŒro bekommt aggregierte Ergebnisse zur VerfĂŒgung gestellt, damit der QualitĂ€tsbericht der UniversitĂ€t erstellt werden kann.
  3. Die Evaluationsergebnisse der Dozierenden und Tutor*innen, die ihre EinverstÀndnis erteilt haben, werden in ausgedruckter Form an folgenden Standorten ausgehÀngt:
    • Fachschaftsraum im Mathematikon (beim Fachschaftsdienst nachfragen)
    • Studentischer Arbeitsraum im KIP (im Schrank)
    • Foyer im KIP
    • Treppenhaus im Philosophenweg 12

Kontakt zum Eval-Orga-Team:

Jonathan Gerlach (Orga), Henrik ReinstÀdtler (Technik) und Mathurin Choblet sind erreichbar unter folgender E-Mail-Adresse: evaluation@mathphys.stura.uni-heidelberg.de

Bei jeglichen Fragen, Anmerkungen und WĂŒnschen wenden Sie sich bitte gerne jederzeit an uns!

Frequently Asked Questions:

  • Wie sehen die Evaluationsbögen aus, die die Studierenden zum AusfĂŒllen bekommen?

Hier können Muster der verwendeten Bögen betrachtet werden: Vorlesungen: de/en, Seminare: de/en, AnfÀngerpraktikum: de, Fortgeschrittenenpraktikum: de 

  • Wer entscheidet darĂŒber, wie die Evaluationsbögen aussehen?

Es gibt zunĂ€chst einen Kernfragebogenteil, welche fĂŒr alle Evaluationsbögen an der UniversitĂ€t Heidelberg gleich ist. Dieser wird von heiQuality festgelegt. DarĂŒber hinaus entwerfen FakultĂ€ten eigene fachspezifischen Fragenanteile, welche von der Studienkommission festgelegt werden. Falls du VorschlĂ€ge und Anregungen hast kannst du dich an uns oder die studentischen Vertreter*innen in der Studienkommission wenden.

  • Werden Tutorien getrennt zur Vorlesung evaluiert?

Nein. Die Evaluation fĂŒr die Tutorien ist in den Bogen fĂŒr die Vorlesungseval inkludiert. HĂ€lt ein Tutor mehrere Übungsgruppen zu einer Vorlesung werden die Ergebnisse fĂŒr beide Übungsgruppen nicht getrennt sondern gemeinsam aufgenommen. Tutorien zu Vorlesungen werden bei uns also nicht als eigene Veranstaltungen aufgefasst, das ist auch der Grund, warum die Physik im QualitĂ€tsbericht auf dem Papier weniger evaluierte Veranstaltungen vorweist als die anderen FakultĂ€ten.

  • Welche Veranstaltungen werden evaluiert?

Die Evaluationsordnung der UniversitĂ€t legt fest, dass FakultĂ€ten ihre Veranstaltungen mindestens alle zwei Jahre evaluieren. Das bedeutet konkret, dass alle Veranstaltungen, die in den ModulhandbĂŒchern und PrĂŒfungsordnungen der Physik-FakultĂ€t genannt werden, evaluiert werden sollen, dies umfasst auch Praktika, Journal-Clubs (KĂŒrzel MVJC) und Research-Seminare (MVRS). Wir richten uns bei der Auswahl der Veranstaltungen daher vorallem nach nach den KĂŒrzeln der Veranstaltungen. FĂŒr Journal-Clubs und Research-Seminare muss die Studienkommission noch geeignete Evaluationsbögen erarbeiten. Uns ist in erster Linie wichtig, dass jedes Semester alle Grundvorlesungen evaluiert werden. Wie viele Evaluationen wir leisten können, hĂ€ngt dann auch ab, wie viel Humanpower der Fachschaft aktuell zur VerfĂŒgung steht. Wir tracken wann was letztmalig evaluiert wurde in folgender Tabelle: [Link einfĂŒgen], um nicht alles auf einen Schlag zu evaluieren sondern kontinuierlich ĂŒber jedes Semester das Feedback einzuholen.

  • Gibt es eine Mindestzahl anwesender Studierender fĂŒr die DurchfĂŒhrung der Evaluation?

Ja. Die Evaluationsordnung gibt vor, dass mindestens 5 Studierende die Bögen ausfĂŒllen mĂŒssen, sonst darf nicht evaluiert werden.

  • Wer verwaltet die EinverstĂ€ndniserklĂ€rungen fĂŒr die Veröffentlichung der Evaluation?

Dies wird vom Dekanat verwaltet, u.A. bei der Einstellung neuer Tutorinnen und Tutoren und Dozierender. Falls Sie Ihren Stand Àndern möchten wenden Sie sich bitte direkt an das Dekanat/Frau Dewald Klussmann.

  • Wann findet die Evaluation in der Regel statt?

Die Evaluation findet zum Ende der ersten SemesterhÀlfte statt.

  • Sie sind Dozent*in und möchten gerne evaluiert werden, ihre Veranstaltung steht aber nicht in der Liste. Kann ich trotzdem evaluiert werden?

Sehr gerne! Wenden Sie sich bitte per Mail an uns mit Informationen zur Veranstaltung (Tutor*innen und Anzahl Studierender), sodass wir sie mit in den Evaluationskanon aufnehmen können. Anfragen können aus technischen GrĂŒnden bis zu zwei Wochen vor der Evaluationswoche entgegengenommen werden.

  • Ich kann in der Übungsgruppenverwaltung nicht auf meine Evaluationsergebnisse zugreifen, was soll ich tun?

Falls Sie mehrere Uni-IDs haben probieren Sie diese aus. Ansonsten kann es daran liegen, dass ihre Veranstaltung von außerhalb der ÜGV eingelesen wurde oder die Zugriffsrechte fĂŒr die Vorlesung in der ÜGV nicht richtig gesetzt wurden. Schicken Sie uns einfach eine Mail mit Ihrer Uni-ID und der Veranstaltung, in der Sie Tutor oder Dozentin waren.

  • Woher nehmen die Organisatoren Informationen ĂŒber die Tutor*innen und die Anzahl Studierender fĂŒr die Evaluation?

HauptsĂ€chlich ĂŒber die Übungsgruppenverwaltung, da dort fĂŒr viele Veranstaltungen alle relevanten Infos einfach fĂŒr unser System auslesbar sind. In der technischen Informatik lĂ€uft die Koordination ĂŒber die Studiengangskoordinatorin. Liegen uns keine Informationen vor mĂŒssen wir mit Erfahrungswerten aus den vergangenen Semestern arbeiten.

  • Wer verwaltet die EinverstĂ€ndniserklĂ€rungen fĂŒr die Veröffentlichung der Evaluation?

Dies wird vom Dekanat verwaltet, u.A. bei der Einstellung neuer Tutorinnen und Tutoren und Dozierender. Falls Sie Ihren Stand Àndern möchten wenden Sie sich bitte direkt an das Dekanat/Frau Dewald Klussmann.

  • Ich habe frĂŒher mal in Heidelberg eine Vorlesung oder ein Tutorium gehalten, habe jedoch hierzu keine Evaluationsergebnisse mehr. Kann ich da noch rankommen?

Schreiben Sie uns einfach eine Mail und wir schauen nach, ob die Ergebnisse noch in unserem System vorhanden sind.

  • Mit welcher Software wird die Evaluation durchgefĂŒhrt?

Wir arbeiten mit der Open-Source-Software NORDSEEE [GITLAB-LINK], welche auf dem Programm gnt-eval von Stefan Breunigs basiert und von Henrik ReinstÀdtler weiterentwickelt wurde.

  • Kann ich mir meine Evaluationsbögen auch per Mail schicken lassen?

Ja. Das ist selbstverstĂ€ndlich, nach expliziter Bitte, möglich. Aus DatenschutzgrĂŒnden wĂ€hlen wir als Weg der ersten Verbreitung jedoch die Übungsgruppenverwaltung der Physik, da es sich um personenbezogene Daten handelt.

  • Warum kĂŒmmert sich die Fachschaft um die Evaluation?

Die Evaluation hat fĂŒr unsere Fachschaft eine jahrzehntelange Tradition. Schon Jahre bevor die Evaluation in §5 des LHG verbrieft wurde, haben MathPhysInfo-Studis ihre technischen FĂ€higkeiten und ihre Motivation genutzt eine Evaluation einzufĂŒhren. Die DurchfĂŒhrung bedeutet viel Arbeit fĂŒr viele Beteiligte, bis auf die Hauptorganisatoren sind alle Austeilerinnen und Kommentartipper ehrenamtlich tĂ€tig. Nichtsdestotrotz stellt die Evaluation fĂŒr uns eine lohnenswerte Herausforderung dar, da durch die veröffentlichten Evaluationsergebnisse und die Besprechung in der Studienkommission ein wirkmĂ€chtiges Instrument vorliegt, um die QualitĂ€t der Lehre zu sichern und zu verbessern.

  • Warum evaluiert die Fachschaft nicht mehr in den Veranstaltungen der FakultĂ€t fĂŒr Mathematik und Informatik?

Bis zum Jahr 2013 hat die Fachschaft auch dort die Evaluation organisiert und durchgefĂŒhrt. Da es zu Meinungsverschiedenheiten kam, wurde diese Aufgabe an die FakultĂ€t abgegeben. Eine Stellungnahme ist im  FS-Info von Juni 2013 nachzulesen. Informationen zur Mathe- und Info-Eval sind auf der Website der FakultĂ€t fĂŒr Mathematik und Informatik nachzulesen.